SEARCH
OUR ARCHIVES
HOME/SEARCH [ADVANCED SEARCH] [SHOPPING CART]
DEUTSCH | ENGLISH

HOME/SEARCH
Advanced search
Shopping cart
NEWSLETTER
ARCHIVE
Areas
Countries
Germany
SERVICE
Event calendar
Request free catalog
Offering shares
Searching shares?
CONTACT
Imprint
Data Protection

DETAILED INFORMATION
Here you'll find all information available to this lot


  

 
Vereinigte Fabriken photographischer Papiere
Genussschein o. N. 1.3.1889 (Auflage 4600, R 8).
Image:Vereinigte Fabriken photographischer Papiere
Origin:Dresden
Information:Gegründet am 1.5.1874. Errichtung, Erwerb, Vereinigung und Weiterbetrieb von Fabriken photogrischer Utensilien, Herstellung verschiedener Papierarten sowie Handel damit usw. Zur Erreichung dieses Zweckes erwarb die Gesellschaft von den Firmen Sulzberger & Mater, Georg Wachsmuth & Co., H. Anschütz, Jul. Fessler, Wilh. Hoffmann & Co., Georg Rotter & Co., Zinkeisen & Richter das Recht, an ihrer Stelle das Geheimnis der Präparation photogrischer Papiere, besonders Albumin-, Celloidin- und Gelatine- und Bromsilberpapiere, zum gemeinschaftlichen Nutzen und Gewinne auszubeuten. Auch Anfertigung von Bromsilberpapieren. 1902 kaufte die Gesellschaft Aktien der Fabrik photogrischer Papiere vorm. Carl Christensen in Dresden, ein Teil wurde 1904 an eine mit der Dresdner Gesellschaft liierte Firma abgetreten. 1908-1910 wurde außer der 1885/86 errichteten Fabrik in der Blumenstraße noch eine neue Fabrik in Dresden-N. erbaut. 1924 Angliederung der Max Dreverhoff GmbH in Dresden. Die seit 1903 bestehenden Interess.-Gemeinsch.-Vertr. mit der Dresdner Albuminpapierfabrik AG und der Fabrik photographischer Papiere vorm. Dr. A. Kurz AG sind laut G.-V. vom 10.3.1925 aufgehoben und die Dresdner Grundstücke und Betriebsmittel der Gesellschaft an die Chemische Fabrik auf Aktien (vorm. E. Schering, Berlin) [dann: Schering-Kahlbaum AG] verkauft worden. Durch den beim Verkauf erzielten Erlös wurden die aufgenommenen Bankkredite abgedeckt. Eastman Kodak-Beteiligung: Die drei unmittelbar beteiligten Gesellschaften (Verein. Fabriken photogr. Papiere, Fabrik photogr. Papiere vorm. Dr. A. Kurz AG und Dresdner Albuminfabrik) hatten ihre amerikanischen Interessen dadurch erhalten, daß sie 1903 beim Abschluss eines Territorialabkommens über Konkurrenzausschluss mit der Eastman Kodak Co. eine gemeinsame Beteiligung an dieser Gesellschaft in Höhe von nom. $ 285.000.- erhielten. Großaktionäre (1932): Schering-Kahlbaum AG, Berlin. Am 17.10.1934 Beschluß der Auflösung. Es wurden 1.200 RM je Aktie und 50 RM je Genußschein als 1. Liquidationsrate ausgezahlt.
Characteristics:Mit Stempel der 1. Liquidationsrate von 50 RM. Lochentwertet (RB).
Areas:Chemie, Kunststoff, Gummi - chemical, plastics, rubber
optische Industrie, Fotografie - optical industry, photography
Countries:Deutschland
Regions (Germany):Dresden
Price:EUR 350,00  

 
  

 

Share spotlight:

Rheinische Schuckert-Gesellschaft für elektrische Industrie AG
Rheinische Schuckert-Gesellschaft für elektrische Industrie AG

Show Share
Newsletter
Order catalog

Next auctions:
November 7, 2019
28. Live Auction of
Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
> Go to website
January 9, 2020
29. Live Auction of
Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
> Go to website
February 22, 2020
XXXIX. Auction
Hanseatisches Sammlerkontor
> Go to website
April 2, 2020
30. Live Auction of
Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
> Go to website
May 30, 2020
117. Auction
Freunde Historischer Wertpapiere
> Go to website
© Benecke & Rehse Wertpapierantiquariat - All rights reserved - Imprint | Data protection - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@aktiensammler.de