SEARCH
OUR ARCHIVES
HOME/SEARCH [ADVANCED SEARCH] [SHOPPING CART]
DEUTSCH | ENGLISH

HOME/SEARCH
Advanced search
Shopping cart
NEWSLETTER
ARCHIVE
Areas
Countries
Germany
SERVICE
Event calendar
Request free catalog
Offering shares
Searching shares?
CONTACT
Imprint
Data Protection

DETAILED INFORMATION
Here you'll find all information available to this lot


  

 
European & American Steam Shipping Co.
Pref. share 9 £ 30.5.1857. Gründeraktie.
Image:European & American Steam Shipping Co.
Information:Als die European & American Steam Shipping 1857 gegründet wurde, kaufte sie quasi als "Erstausstattung" acht Stahlschiffe von der bereits 1848 von James Laming gegründeten General Screw Steam Shipping Company. Statt mit Geld wurde der Kaufpreis in Form von Aktien der neuen E&ASS Company bezahlt. Einer der Direktoren der Gesellschaft war T.R. Croskey, amerikanischer Konsul in Southampton. Vier der Schiffe (Golden Fleece, Hydaspes, Calcutta und Lady Jocelyn) wurden zum Liniendienst zwischen England bzw. Deutschland nach Südamerika eingesetzt, die anderen vier Schiffe (Queen of the South, Indiana, Argo und Jason) fuhren zweiwöchentlich zwischen Bremen, Southampton und New York. Auf der Südamerika-Tour teilte sich die Gesellschaft in Form eines Joint Ventures den Liniendienst mit der Hamburg Brasilianischen Packetschiffahrt Gesellschaft. Abfahrt- bzw. Anlaufhäfen in Europa waren Hamburg, Southampton und Antwerpen, Ziele in Brasilien waren die Städte Rio de Janeiro, Bahia und Pernambuco. Das Geschäft mit Südamerika florierte jedoch nicht und fuhr einige Verluste ein, etwas weniger dramatisch stellte sich der finanzielle Verlust beim Amerika-Geschäft dar. Man behalf sich, indem dann sieben Schiffe zunächst an die East India Company verchartert wurden. Kurze Zeit später wurde die Gesellschaft selbst für 250.000 Pfund an J.O. Lever verkauft, der große Anteile an der Galway Linie besaß. Lever vercharterte nun drei Schiffe an die Real Companhia de Navegacao a Vapor Anglo-Luso-Brasileira (1859), wo sie unter portugiesischer Flagge fuhren, und vier Schiffe an die Galway Linie (1859 und 1860). 1861 wurden sechs dieser Schiffe gänzlich verkauft an die East India & London Shipping Company. Das verbleibende achte Schiff, die Argo, war bereits 1859 abgewrackt worden. So war der European & American Steam Shipping Company insgesamt nur ein recht kurzes aber ereignisreiches Leben beschert. Ein interessantes Dokument europäischer Schiffahrtsgeschichte.
Characteristics:Prägesiegel mit Abb. der Reedereiflagge. Originalsignaturen.
Areas:Gründeraktie - founder shares
Schiffahrt, Schiffbau, Fähren - shipping, shipbuilding, ferries
Countries:Großbritannien
Price:EUR 98,00  

 
  

 

Share spotlight:

Siedlungsgesellschaft Breslau AG
Siedlungsgesellschaft Breslau AG

Show Share
Newsletter
Order catalog

Next auctions:
August 27, 2022
28th General meeting
AG für Historische Wertpapiere
> Go to website
October 8, 2022
122. Auction
Freunde Historischer Wertpapiere
> Go to website
November 3, 2022
40. Live Auction of
Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
> Go to website
© Benecke & Rehse Wertpapierantiquariat - All rights reserved - Imprint | Data protection - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@aktiensammler.de