SUCHE
IN UNSEREM AKTIEN-ARCHIV
AKTIEN-ARCHIV | BRANCHEN [BRANCHEN] [LÄNDER] [DEUTSCHLAND]
DEUTSCH | ENGLISH

HOME/SUCHE
Erweiterte Suche
Warenkorb
NEWSLETTER
AKTIEN-ARCHIV
Branchen
Länder
Deutschland
AKTIEN-KALENDER 2020
SERVICE
Terminkalender
Katalog anfordern
Einführung zum Sammeln
Wertpapier anbieten
Wertpapier gesucht?
Geschäftsberichte
KONTAKT
Impressum
Datenschutz

DETAILS ZUM WERTPAPIER
Hier finden Sie alle Details zum gewählten Stück


 ZURÜCKZUR LISTEWEITER 

 
Pullman's Palace Car Co.
1 share à 100 $ 15.3.1884.
Bild:Pullman's Palace Car Co.
Ort:Chicago, Ill.
Info:Pullman, später der "Schlafwagen-König" genannt, verdiente 1859-63 in Golden (Colorado) als Goldmakler den Grundstock seines Vermögens. Seine Leidenschaft aber galt Entwicklungen, die die Fahrt mit der Eisenbahn bequemer machten Er erfand 1864 das ausklappbare Wandbett, 1865 den zum Bett ausziehbaren Sitz. 1867 gründete er in Detroit die Pullman`s Palace Car Company, nachdem sein Schlafwagen-Prototyp "Pioneer" bei Reisenden und Bahngesellschaften gleichermaßen großes Interesse erweckte. Zur Publicity trug vor allem bei, daß Pullman arrangieren konnte, daß der Leichnam von Abraham Lincoln in einem Pullman-Schlagwagen überführt wurde. Die Platzierung des Kapitals von 1,75 Mio. $ war wegen der Begeisterung des Publikums für den neuen Schlafwagen ein Leichtes. Unter den Zeichnern waren auch der Stahlkönig Andrew Carnegie und Sidney Dillon, der Chef der Union Pacific. In rascher Folge wurde auch die Fertigung von Speisewagen (1868) und von Salonwagen (1871) aufgenommen. Nach kurzer Zeit war Pullman der größte Eisenbahnwagen-Hersteller der Welt. Ein Schatten fiel auf seinen Namen, als 1894 auf seinen Wunsch US-Präsident Grover Cleveland einen 2-monatigen Streik bei Pullman durch den Einsatz der Armee beendete, was 25 Tote und 60 Verletzte forderte. Nach seinem Tod 1897 wurde Pullman in einem Schlafwagen begraben. Seine Familie fürchtete, daß sich der Hass der Arbeiter noch an der Leiche entladen könnte; deshalb ließ sie den Schlafwagen in Asphalt eingießen, obendrauf kam noch eine 50 cm dicke Betonschicht. Das veranlaßte den Schriftsteller Ambrose Bierce zu dem sarkastischen Kommentar: “Es ist klar, dass die Familie nach diesem schmerzlichen Verlust sicherstellte, dass der Hurensohn nicht aufstehen und wiederkommen würde.”
Besonder-heiten:Das dekorative Papier zeigt in den feinen Stahlstich-Vignetten einen Zug mit Pullman-Salonwagen vor der Londoner St. Pancras Station und die Pullman-Waggonfabrik in Detroit.
Branchen:Autographen - autographed items
Waggons, Lokomotiven, Eisenbahn-Zubehör, Signalanlagen - railway carriage, goods waggon, engine, railway fittings, signal facilities
Länder:USA
Preis:EUR 125,00  

 
 ZURÜCKZUR LISTEWEITER 

 

Highlights

Gaswerk Weisswasser O.-L.
Gaswerk Weisswasser O.-L.

Mehr zur Aktie
Newsletter
kostenlose Kataloge anfordern

Auktionstermine
22. Februar 2020
XXXIX. Auktion
Hanseatisches Sammlerkontor
> Zur Webseite
2. April 2020
30. Live-Auktion der
Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
> Zur Webseite
30. Mai 2020
117. Auktion
Freunde Historischer Wertpapiere
> Zur Webseite
27. Juni 2020
26. Hauptversammlung der
AG für Historische Wertpapiere
> Zur Webseite
6. August 2020
31. Live-Auktion der
Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
> Zur Webseite
© Benecke & Rehse Wertpapierantiquariat - All rights reserved - Impressum | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@aktiensammler.de