SUCHE
IN UNSEREM AKTIEN-ARCHIV
HOME/SUCHE [ERWEITERTE SUCHE] [WARENKORB]
DEUTSCH | ENGLISH

HOME/SUCHE
Erweiterte Suche
Warenkorb
NEWSLETTER
AKTIEN-ARCHIV
Branchen
Länder
Deutschland
AKTIEN-KALENDER 2020
SERVICE
Terminkalender
Katalog anfordern
Einführung zum Sammeln
Wertpapier anbieten
Wertpapier gesucht?
Geschäftsberichte
KONTAKT
Impressum
Datenschutz

DETAILS ZUM WERTPAPIER
Hier finden Sie alle Details zum gewählten Stück


  

 
Erie Railroad
100 shares von 1952.
Bild:Erie Railroad
Ort:New York
Info:Gründung 1895 als Nachfolgerin der reorganisierten New York, Lake Erie & Western RR, die ihrerseits 1878 als Nachfolgerin der 1861 gegründeten Erie Railway gegründet worden war, letztere war die Nachfolgerin der 1832 gegründeten New York & Erie RR. Eine von der “Trunk Lines” des Ostens, verband New York bzw. das New York gegenüberliegende Jersey City mit Chicago. Abzweigungen mündeten in Buffalo (New York) und Cleveland (Ohio), beide am Erie-See, ferner in Cincinnati (Ohio). 1895 waren 2098 Meilen, 1909 2231 Meilen im Betrieb. Die Erie Railroad als eine der wichtigsten Verkehrsadern von New York nach den Grossen Seen weckte oft die Begehrlichkeit der Eisenbahnmagnaten und Spekulanten. Berühmt geworden ist der “Erie War” um die Vorherrschaft über diese Eisenbahnlinie Daniel Drew und Jay Gould gegen Cornelius Vanderbilt. Drew kontrollierte jahrzehntelang die Erie Railway, manipulierte nach Belieben deren Kurse, was ihm eine der größten Fortunen des Landes einbrachte. Allerdings gelang es Vanderbilt die Aktienmehrheit der Erie bis 1866 heimlich aufzukaufen, was nun den “Mephisto der Wall-Street”, Jay Gould, auf den Plan rief. Im Jahre 1868 gelang es dem Trio Drew/Gould/Fisk Commodore Vanderbilt vorerst zu überlisten, indem sie ihm illegal ausgestellte Erie-Aktien im Wert von 64 Mio. $ verkauften. Als Vanderbilt dies erkannte, ergriff er Gegenmaßnahmen. Auf der Flucht von Vanderbilt’schen Bahnpolizei verschanzten sich Fisk und Gould im Hotel Taylor (“Fort Taylor”) in Jersey City, beschützt von drei Kanonen. Da Fisk noch zusätzlich vier Rettungsboote kommandierte, jeweils mit 12 Mann besetzt, fühlte er sich als ruhmreicher “Großadmiral”. Bis auf 2 Mio. $ bekam Commodore sein Geld zurück, die Kontrolle über Erie-Eisenbahn behielten aber Gould und Fisk, die für die beiden eine ergiebige Melkkuh geblieben ist. Die Sanierungsmaßnahmen der völlig ausgeplünderten Eisenbahngesellschaft übernahm im Jahre 1895 das Bankhaus J. P. Morgan.
Besonder-heiten:Allegorische Vignette mit Erie-Logo.
Branchen:Eisenbahnen - railroads
Länder:USA
Preis:EUR 7,50  

 
  

 

Highlights

Sebnitzer Spar- und Bauverein eGmbH
Sebnitzer Spar- und Bauverein eGmbH

Mehr zur Aktie
Newsletter
kostenlose Kataloge anfordern

Auktionstermine
7. November 2019
28. Live-Auktion der
Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
> Zur Webseite
9. Januar 2020
29. Live-Auktion der
Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
> Zur Webseite
22. Februar 2020
XXXIX. Auktion
Hanseatisches Sammlerkontor
> Zur Webseite
2. April 2020
30. Live-Auktion der
Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
> Zur Webseite
30. Mai 2020
117. Auktion
Freunde Historischer Wertpapiere
> Zur Webseite
© Benecke & Rehse Wertpapierantiquariat - All rights reserved - Impressum | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@aktiensammler.de