SUCHE
IN UNSEREM AKTIEN-ARCHIV
HOME/SUCHE [ERWEITERTE SUCHE] [WARENKORB]
DEUTSCH | ENGLISH

HOME/SUCHE
Erweiterte Suche
Warenkorb
NEWSLETTER
AKTIEN-ARCHIV
Branchen
Länder
Deutschland
AKTIEN-KALENDER 2024
SERVICE
Terminkalender
Katalog anfordern
Einführung zum Sammeln
Wertpapier anbieten
Wertpapier gesucht?
Geschäftsberichte
KONTAKT
Impressum
Datenschutz

DETAILS ZUM WERTPAPIER
Hier finden Sie alle Details zum gewählten Stück


  

 
Pan American Airways Corp.
100 shares à 2,50 $ 31.7.1945.
Bild:Pan American Airways Corp.
Info:Gründung 1927 durch den ehemaligen Navy-Piloten Juan Trippe (1899-1981). Trippes Interesse an der Luftfahrt mündete Anfang der 1920er Jahre in einem ersten, erfolglosen Versuch, einen Charterservice für wohlhabende Fluggäste in New England einzurichten. 1927 gründete er mit Hilfe großer Finanziers wie Cornelius Vanderbilt Whitney und William A. Rockefeller die Aviation Corp. of America, die Flugdienste in die Karibik und nach Lateinamerika durchführte. Konkurrenz erhielt Trippe durch Richard Hoyt, der im selben Jahr die Atlantic, Gulf and Caribbean Airways gründete und durch Major Henry H. "Hap" Arnold, der im März 1927 die Pan American Airways ins Leben rief. Jeder dieser Airlines hatte einen Joker: Pan Am verfügte z.B. über einen Vertrag zur Postbeförderung nach Cuba, hatte aber keine eigenen Flugzeuge, keine Landerechte und auch kein Geld. Hoyt's Firma hatte zwar finanziell ein gutes Polster, aber der Rest fehlte und die Aviation Corp. besaß Landerechte für Havana - was lag also näher, als sich zusammenzutun. Nachdem Trippe der Pan Am sein erstes Flugzeug zur Verfügung stellte, ein Wasserflugzeug Marke Fairchild FC-2, konnte Pan Am im Okt. 1927 ihren ersten Flug von Key West nach Havana zur Postbeförderung starten. Der reguläre Flugdienst wurde neun Tage später aufgenommen. Im März 1928 verabschiedete das US-Government den Foreign Air Mail Act zur Regulierung internationaler Flugdienste. Das Gesetz sah vor, dass nur Flugesellschaften auf den ausgewiesenen und zu versteigernden Strecken operieren sollten, die die Hoheit der USA in Lateinamerika schützen und außerdem über Konzessionen in den lateinamerikanischen Staaten verfügen. Aufgrund dessen fusionierten im Juni 1928 - unter Trippes Leitung, die er bis 1968 als president inne hielt - die Atlantic, Pan American und die Aviation Corp. zur Aviation Corp. of the Americas, wobei für das operative Geschäft die Pan American Airways Inc. gegründet wurde. Tatsächlich erhielt Trippes Gesellschaft den Zuschlag zur Postbeförderung auf den Flugrouten nach Havana, San Juan, Naussau, Mexico City und Santiago. Im Jan. 1929 führte die Fluggesellschaft ihren ersten Passagierflug durch, der von Miami nach San Juan über eine Strecke von 2.000 Meilen führte und mit zwei Nachtstopps 56 Stunden dauerte. Nachdem sich Pan Am in der Karibik mit einem dichten Netzwerk etabliert hatte, begann sie durch Übernahmen zu expandieren. Bereits 1930 war Pan Am die wichtigste Fluglinie für Lateinamerika, bis in die 1970er Jahre entwickelte sie sich zur erfolgreichsten und wichtigsten Fluggesellschaft der USA. Wirtschaftliche Probleme und der Erwerb der National Airlines im Okt. 1980 leiteten den Niedergang ein. Im Dez. 1991 musste Pan Am Konkurs anmelden.
Branchen:Bekannte Namen USA - well-known names USA
Luftfahrt, Luftfahrzeugbau, Flugplätze - aviation, airplanes, airfield
Länder:USA
Preis:EUR 29,50  

 
  

 

Highlights

Getreide- und Dünger-Credit-AG
Getreide- und Dünger-Credit-AG

Mehr zur Aktie
Newsletter
kostenlose Kataloge anfordern

Auktionstermine
1. Juni 2024
XLIII. Auktion
Hanseatisches Sammlerkontor
> Zur Webseite
4. Juli 2024
47. Live-Auktion der
Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
> Zur Webseite
24. August 2024
30. Hauptversammlung der
AG für Historische Wertpapiere
> Zur Webseite
5. Oktober 2024
126. Auktion
Freunde Historischer Wertpapiere
> Zur Webseite
7. November 2024
48. Live-Auktion der
Deutsche Wertpapierauktionen GmbH
> Zur Webseite
© Benecke & Rehse Wertpapierantiquariat - All rights reserved - Impressum | Datenschutz - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@aktiensammler.de