SEARCH
OUR ARCHIVES
ARCHIVE | GERMANY [AREAS] [COUNTRIES] [GERMANY]
DEUTSCH | ENGLISH

HOME/SEARCH
Advanced search
Shopping cart
ARCHIVE
Areas
Countries
Germany
NEWSLETTER
SERVICE
Event calendar
Request free catalog
Offering shares
Searching shares?
CONTACT
Imprint

SHARE ARCHIVE | REGIONS (GERMANY)
All shares from category '76... Karlsruhe'

This category has 102 hits. The shares are sorted by the share name:
 
PAGE < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 >BACK


 
Ettlingen-Maxau Papier- & Zellstoffwerke AG
Aktie 1.000 RM 23.4.1938 (Auflage 200, R 9).
Ettlingen-Maxau Papier- & Zellstoffwerke AG
Gegründet 1928 als Karlsruher Papierfabrik AG mit Sitz in Karlsruhe. Umbenannt am 16.10.1928 in Zellstoff- und Papierfabrik AG und nur zwei Tage später am 18.10.1928 in Vogel & Bernheimer Zellstoff- und Papierfabrik AG, am 9.4.1938 schließlich wie oben. Großaktionär war ein Konsortium badisch-pfälz...
EUR 350,00 

Färberei Printz AG
Aktie 300 RM April 1930 (Auflage 1500, R 4).
Färberei Printz AG
Gründung als AG 1898 in der Ettlinger Straße zum Betrieb einer Färberei und chemischen Waschanstalt mit zahlreichen Filialen. Eduard Printz (1821-1892) gründete 1846 eine Schön- und Seidenfärberei und durfte sich nach einem Großauftrag Hof-Schönfärbermeister nennen. Daraus entwickelte sich 1869 unt...
EUR 100,00 

Gesellschaft für Spinnerei und Weberei
Aktie 1.000 RM April 1929 (Auflage 5000, R 5).
Gesellschaft für Spinnerei und Weberei
Gründung 1836 als “namenlose Gesellschaft” (Baden lehnte sich auf dem damals praktisch noch ungeregelten Gebiet der Aktiengesellschaften stark an französisches Recht an und übernahm so - schrecklich holperig übersetzt- das Instrument der Société Anonyme. Erst der Vergleich mit dem noch heute gebräuc...
EUR 150,00 

Gritzner-Kayser AG
Aktie 300 RM 28.10.1937 (Auflage 10250, R 1).
Gritzner-Kayser AG
Gründung 1872 als Nähmaschinenfabrik durch Max C. Gritzner. 1881 wird die Fabrik durch Brand völlig zerstört, anschließend wiederaufgebaut und auch die Produktion von Nähmaschinenmöbeln neu aufgenommen. 1886 Umwandlung in die “Maschinenfabrik Gritzner AG” mit Börsennotiz in Berlin und Frankfurt. 189...
EUR 65,00 

Grossherzoglich Badisches Eisenbahn-Anlehen
4 % Schuldv. 500 Mark 6.1.1909 (Auflage 10000, R 9).
Grossherzoglich Badisches Eisenbahn-Anlehen
Das Großherzogtum Baden erteilte kaum Konzessionen an Privatbahnen. Alle wichtigen Eisenbahnstrecken wurden vom Staat gebaut und betrieben. Zur Finanzierung emittierte der badische Staat spezielle Eisenbahnanleihen.
EUR 245,00 

Grossherzoglich Badisches Eisenbahn-Anlehen
4 % Schuldv. 1.000 Mark 6.1.1909 (Auflage 10000, R 8).
Grossherzoglich Badisches Eisenbahn-Anlehen
Das Großherzogtum Baden erteilte kaum Konzessionen an Privatbahnen. Alle wichtigen Eisenbahnstrecken wurden vom Staat gebaut und betrieben. Zur Finanzierung emittierte der badische Staat spezielle Eisenbahnanleihen.
EUR 145,00 

Grossherzoglich Badisches Eisenbahn-Anlehen
3,5 % Schuldv. 1.000 Mark 7.4.1902 (Auflage 6000).
Grossherzoglich Badisches Eisenbahn-Anlehen
Das Großherzogtum Baden erteilte kaum Konzessionen an Privatbahnen. Alle wichtigen Eisenbahnstrecken wurden vom Staat gebaut und betrieben. Zur Finanzierung emittierte der badische Staat spezielle Eisenbahnanleihen.
EUR 150,00 

Grossherzoglich Badisches Eisenbahn-Anlehen
4 % Schuldv. 2.000 Mark 6.1.1909 (Auflage 10000, R 9).
Grossherzoglich Badisches Eisenbahn-Anlehen
Das Großherzogtum Baden erteilte kaum Konzessionen an Privatbahnen. Alle wichtigen Eisenbahnstrecken wurden vom Staat gebaut und betrieben. Zur Finanzierung emittierte der badische Staat spezielle Eisenbahnanleihen.
EUR 195,00 

Grossherzoglich Badisches Eisenbahn-Anlehen
4 % Schuldv. 2.000 Mark 27.3.1880 (Auflage 12500, R 8).
Grossherzoglich Badisches Eisenbahn-Anlehen
Das Großherzogtum Baden erteilte kaum Konzessionen an Privatbahnen. Alle wichtigen Eisenbahnstrecken wurden vom Staat gebaut und betrieben. Zur Finanzierung emittierte der badische Staat spezielle Eisenbahnanleihen.
EUR 145,00 

Grossherzoglich Badisches Eisenbahn-Anlehen
3,5 % Schuldv. 3.000 Mark 1.5.1900 (Auflage 4000, R 8).
Grossherzoglich Badisches Eisenbahn-Anlehen
Das Großherzogtum Baden erteilte kaum Konzessionen an Privatbahnen. Alle wichtigen Eisenbahnstrecken wurden vom Staat gebaut und betrieben. Zur Finanzierung emittierte der badische Staat spezielle Eisenbahnanleihen.
EUR 165,00 



PAGE < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 >BACK

 

Share spotlight:

Aktienzuckerfabrik Trendelbusch
Aktienzuckerfabrik Trendelbusch

Show Share
Newsletter
Order catalog

Next auctions:
© Benecke & Rehse Wertpapierantiquariat - All rights reserved - Contact | Imprint - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@aktiensammler.de