SEARCH
OUR ARCHIVES
ARCHIVE | AREAS [AREAS] [COUNTRIES] [GERMANY]
DEUTSCH | ENGLISH

HOME/SEARCH
Advanced search
Shopping cart
ARCHIVE
Areas
Countries
Germany
NEWSLETTER
SERVICE
Event calendar
Request free catalog
Offering shares
Searching shares?
CONTACT
Imprint

DETAILED INFORMATION
Here you'll find all information available to this lot


 PREVIOUSALL ENTRIESNEXT 

 
AG für Filmfabrikation
Aktie 1.000 Mark 20.4.1921 (Auflage 11880, R 2).
Image:AG für Filmfabrikation
Origin:Berlin
Information:Gründung 1921 zwecks Herstellung, Bearbeitung und Vertrieb von Gegenständen der Filmindustrie sowie Erwerb von Schutzrechten. Großaktionär war die Ufa. Im Ufa-Konzern spielte die Afifa eine bedeutende Rolle vor allem als Produktionsfirma der WOCHENSCHAU, bis weit in die Nachkriegszeit Pflicht im Vorprogramm eines jeden Kinofilms (die letzte Ufa-Wochenschau wurde 1977 produziert, dann hatte das Fernsehen dieses Informationsmedium verdrängt). Noch 1940 ließ die Afifa in Berlin im Stil der damaligen Zeit von dem renommierten Architekten Otto Kohtz ein neues “Wochenschaugebäude” projektieren, nachdem die bis dahin vier privatwirtschaftlich produzierten konkurrierenden Wochenschauen von den Nazis zusammengelegt und gleichgeschaltet worden waren. Sitzverlegungen 1949 nach Wiesbaden, 1959 nach Düsseldorf und 1963 nach Frankfurt. Bereits seit 1953 in Liquidation aufgrund des im gleichen Jahr nach Vorgaben der Alliierten in Kraft getretenen “Gesetz zur Abwicklung und Entflechtung des ehemaligen reichseigenen Filmvermögens”. Im Zuge der Entflechtung wurde der größte Teil des Ufa-Konzerns dann an eine Bankengruppe unter Führung der Nachfolgeinstitute der Deutschen Bank verkauft - die nach einer damals sehr hitzig geführten Debatte angeblich nur als Strohmann der Bundesregierung auftrat, die sich damit wieder den Medien-Einfluß sichern wollte.
Characteristics:Großformatig, prachtvolle Umrahmung, großes Firmensignet im Unterdruck. Lochentwertet (RB).
Areas:Film, Kinos, Fotografie, Filmapparate - film, cinema, photography, film instruments
Countries:Deutschland
Regions (Germany):Berlin
Price:EUR 125,00  

 
 PREVIOUSALL ENTRIESNEXT 

 

Share spotlight:

Pianobau AG
Pianobau AG

Show Share
Newsletter
Order catalog

Next auctions:
© Benecke & Rehse Wertpapierantiquariat - All rights reserved - Contact | Imprint - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@aktiensammler.de