SEARCH
OUR ARCHIVES
ARCHIVE | AREAS [AREAS] [COUNTRIES] [GERMANY]
DEUTSCH | ENGLISH

HOME/SEARCH
Advanced search
Shopping cart
ARCHIVE
Areas
Countries
Germany
NEWSLETTER
SERVICE
Event calendar
Request free catalog
Offering shares
Searching shares?
CONTACT
Imprint

SHARE ARCHIVE | AREAS
All shares from category 'railway carriage, goods waggon, engine, railway fittings, signal facilities'

This category has 160 hits. The shares are sorted by the share name:
 
PAGE < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 >BACK


 
Lippische Werke AG
Aktie 1.000 Mark 1.4.1923 (Auflage 36000, R 8).
Lippische Werke AG
Bei ihrer Gründung 1916 mitten im 1. Weltkrieg als “Fürstlich Lippische Staatswerkstätten AG” wurden in dieser Ges. zur Rationalisierung der Kriegsproduktion mehrere Metallverarbeitungsbetriebe im damals (und noch bis zur Integration in NRW nach dem 2. Weltkrieg) selbständigen Fürstentum Schaumburg-...
EUR 200,00 

Maschinen- und Armaturenfabrik vorm. H. Breuer & Co.
5 % Genußrechtsurkunde 100 RM 1.10.1927 (R 8).
Maschinen- und Armaturenfabrik vorm. H. Breuer & Co.
Gegründet 1872 als Armaturenfabrik von H. Breuer & Co. in Höchst, 1896 unter Einschluß der früheren Deutsche Wasserwerks-Gesellschaft Umwandlung in eine AG. Hergestellt wurden zunächst Armaturen wie Schieber für Gas-, Wasser-, Kanal- und Dampfleitungen. Im Laufe der Jahre wurde das Fertigungsprogram...
EUR 125,00 

Maschinen- und Armaturenfabrik vorm. H. Breuer & Co.
5 % Genußrechtsurkunde 50 RM 1.10.1927 (R 7).
Maschinen- und Armaturenfabrik vorm. H. Breuer & Co.
Gegründet 1872 als Armaturenfabrik von H. Breuer & Co. in Höchst, 1896 unter Einschluß der früheren Deutsche Wasserwerks-Gesellschaft Umwandlung in eine AG. Hergestellt wurden zunächst Armaturen wie Schieber für Gas-, Wasser-, Kanal- und Dampfleitungen. Im Laufe der Jahre wurde das Fertigungsprogram...
EUR 75,00 

Maschinen- und Armaturenfabrik vorm. H. Breuer & Co.
Aktie 1.000 Mark 31.12.1922 (Auflage 2500, R 8).
Maschinen- und Armaturenfabrik vorm. H. Breuer & Co.
Gegründet 1872 als Armaturenfabrik von H. Breuer & Co. in Höchst, 1896 unter Einschluß der früheren Deutsche Wasserwerks-Gesellschaft Umwandlung in eine AG. Hergestellt wurden zunächst Armaturen wie Schieber für Gas-, Wasser-, Kanal- und Dampfleitungen. Im Laufe der Jahre wurde das Fertigungsprogram...
EUR 250,00 

Maschinenbau-AG UNION (OU Ewald Hilger)
Actie 200 Thaler 1.7.1871. Gründeraktie (R 5).
Maschinenbau-AG UNION (OU Ewald Hilger)
Gesellschaftszweck war laut Statut: "Die Errichtung einer grossartigen Maschinenbau-Anstalt mit Kesselschmiede und Eisengiesserei resp. die Erwerbung derartiger Etablissements, somit die Herstellung von Maschinen aller Art, Dampfkesseln, Eisenbahnwagen etc. und die Verwertung der Fabricate".
EUR 250,00 

Maschinenbaugesellschaft Karlsruhe
Aktie 100 RM Okt. 1927 (Auflage 27400, kpl. Aktienneudruck nach Kapitalherabsetzung, R 8).
Maschinenbaugesellschaft Karlsruhe
Einer der ersten deutschen Lokomotivhersteller! Ursprung des Unternehmens ist eine 1833 von Jakob Friedrich Messmer eröffnete und 1836 von Emil Keßler und Theodor Martiensen übernommene mechanische Werkstätte. Ende 1841, kurz nach Eröffnung der ersten badischen Eisenbahnstrecke, wurde die erste Damp...
EUR 128,00 

Maschinenfabrik AG vorm. Wagner & Co.
4,5 % Genußrechtsurkunde 30 RM 31.7.1926 (R 9).
Maschinenfabrik AG vorm. Wagner & Co.
Bereits 1856 entstand direkt am Bahnhof Köthen eine Herzogliche Eisengießerei, die 1859 vom Berliner Fabrikanten Rudolph Dinglinger übernommen wurde. Sein Vorfahr war kein Geringerer als der Emailleur Georg Friedrich Dinglinger, Bruder des sächsischen Hofgoldschmieds Johann Melcior Dinglinger, deren...
EUR 175,00 

Maschinenfabrik AG vorm. Wagner & Co.
Aktie 1.000 Mark 10.1.1922 (Auflage 2770, R 7).
Maschinenfabrik AG vorm. Wagner & Co.
Bereits 1856 entstand direkt am Bahnhof Köthen eine Herzogliche Eisengießerei, die 1859 vom Berliner Fabrikanten Rudolph Dinglinger übernommen wurde. Sein Vorfahr war kein Geringerer als der Emailleur Georg Friedrich Dinglinger, Bruder des sächsischen Hofgoldschmieds Johann Melcior Dinglinger, deren...
EUR 175,00 

Maschinenfabrik AG vorm. Wagner & Co.
VZ-Aktie 1.000 Mark 10.1.1922 (Auflage 300, R 9).
Maschinenfabrik AG vorm. Wagner & Co.
Bereits 1856 entstand direkt am Bahnhof Köthen eine Herzogliche Eisengießerei, die 1859 vom Berliner Fabrikanten Rudolph Dinglinger übernommen wurde. Sein Vorfahr war kein Geringerer als der Emailleur Georg Friedrich Dinglinger, Bruder des sächsischen Hofgoldschmieds Johann Melcior Dinglinger, deren...
EUR 500,00 

Maschinenfabrik AG vorm. Wagner & Co.
4,5 % Genußrechtsurkunde 100 RM 31.7.1926. (R 6).
Maschinenfabrik AG vorm. Wagner & Co.
Bereits 1856 entstand direkt am Bahnhof Köthen eine Herzogliche Eisengießerei, die 1859 vom Berliner Fabrikanten Rudolph Dinglinger übernommen wurde. Sein Vorfahr war kein Geringerer als der Emailleur Georg Friedrich Dinglinger, Bruder des sächsischen Hofgoldschmieds Johann Melcior Dinglinger, deren...
EUR 100,00 



PAGE < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 >BACK

 

Share spotlight:

Schauinslandbahn-AG (zweifach umnummeriert)
Schauinslandbahn-AG (zweifach umnummeriert)

Show Share
Newsletter
Order catalog

Next auctions:
© Benecke & Rehse Wertpapierantiquariat - All rights reserved - Contact | Imprint - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@aktiensammler.de