SUCHE
IN UNSEREM AKTIEN-ARCHIV
HOME/SUCHE [ERWEITERTE SUCHE] [WARENKORB]
DEUTSCH | ENGLISH

HOME/SUCHE
Erweiterte Suche
Warenkorb
AKTIEN-ARCHIV
Branchen
Länder
Deutschland
AKTIEN-KALENDER 2018
NEWSLETTER
SERVICE
Terminkalender
Katalog anfordern
Einführung zum Sammeln
Wertpapier anbieten
Wertpapier gesucht?
KONTAKT
Impressum

DETAILS ZUM WERTPAPIER
Hier finden Sie alle Details zum gewählten Stück


  

 
Westphälische Marmor-Werke AG zu Allagen bei Soest
Actie 100 Thaler 21.3.1872. Gründeraktie (Auflage 7250, R 8).
Bild:Westphälische Marmor-Werke AG zu Allagen bei Soest
Ort:Berlin
Info:Kern des Unternehmens war das beeindruckend schöne heutige “Haus Dassel” in Allagen. Diese prächtige Villa hatte 1840 Viktor Röper gebaut, im Jahr der Eröffnung seines Eisen- und Kettenwerkes an der Möhne. 1860 ging er in Konkurs. Jahre später erwarben die Westphälischen Marmor-Werke die Villa mit dem weitläufigen Grundstück, um hier westfälischen Marmor aus Soest und Lippstadt zu verarbeiten. Schon 1877 wurde diese AG wieder aufgelöst. 1886 pachtete Georg Dassel aus Düsseldorf den Betrieb und erwarb ein Jahr später das ganze Anwesen. 1969 wurde das Werk von Allagen zum Lietwerk umgesiedelt. Die Gemeinde erwarb das “Haus Dassel”, die alten Fabrikgebäude wurden abgerissen und das Gelände parkähnlich gestaltet. Das Unternehmen selbst ist als “Natursteinkontor Allagen” und “Dassel Marmor + Granit” noch heute aktiv. Die frühere AG war eine typische Schöpfung der Gründerzeit: “Vorgekauft von Hermann Geber, im März 1872 den unglücklichen Actionären mit einem riesigen Aufschlag für nicht weniger denn 625.000 Thaler überwiesen; während der Prospect diesen Preis einen “beispiellos billigen” nannte, herbeigeführt durch “eine eigenartige Verkettung von Umständen”: “Einer der bisherigen Besitzer, der Chef der Firma, hat nämlich seinen Wohnsitz in Java”, weshalb er ausscheiden wollte. Die edlen Gründer waren: Isidor Platho, Eduard Bercht, R.A. Seelig und Eduard Stahlschmidt in Berlin, Johann Baptist Prang in Allagen, Gustav Siegel in Magdeburg, Bernhard Hüffer in Leipzig.” Im Aufsichtsrat waren Baumeister, Architekten, Bildhauer. “Es war dies also eine artistisch-philologische Gründung, die Künstler und Gelehrte dem Publikum darboten. Doch um so trauriger gestaltete sich das Resultat: die 725.000 Thaler Actien gaben nie eine Heller Dividende, und der Cours schwankte zwischen 1 und 0.”
Branchen:Baustoffe - building materials
Gründeraktie - founder shares
Länder:Deutschland
Regionen:Berlin
Hamm
Preis:EUR 1.000,00  

 
  

 

Highlights

Schauinslandbahn-AG (zweifach umnummeriert)
Schauinslandbahn-AG (zweifach umnummeriert)

Mehr zur Aktie
Newsletter
kostenlose Kataloge anfordern

Auktionstermine
© Benecke & Rehse Wertpapierantiquariat - All rights reserved - Kontakt | Impressum - T: +49 (0)5331 / 9755 33 - F: +49 (0)5331 / 9755 55 - E: info@aktiensammler.de